Projekt Beschreibung

Abenteuerliche Entdeckungsreise ins abgelegene Kaokoveld zum Kunene und ins Hartmanntal

7 Tage/ 6 Nächte
Geführte Safari mit Guide
Abenteuer, Lagerfeuer und Tierbeobachtungen in Namibias Nordwesten
Kaokoveld, Himbas, Hartmann Tal, Kunene, Purros, Hoanib Tal
6 Nächte Camping (an Ihre Wünsche anpassbar)

Erleben Sie einzigartige Tage und Nächte in der Natur, gefüllt mit atemberaubender Landschaft, Lagerfeuerromantik und traumhaftem Sternenhimmel abseits der Zivilisation.

Der Nordwesten ist in Namibia immer noch der Inbegriff des Abenteuers.

Es gibt kaum Strassen. Meist folgen Sie kaum sichtbaren Pisten, die tief hinein führen in die nördliche Namib Wüste und ihre spektakulären, steinigen Weiten.

Der Höhepunkt der Reise sind der abgelegene Kunene Fluss und das spektakuläre Hartmann Tal.

Das Naturvolk der Himbas lebt hier seit Jahrhunderten mit seinen Rindern und teilt sich die karge Landschaft mit den auf einzigartige Weise ans Überleben in der Wüste angepassten Wildtieren: Wüstenlöwen, Elefanten, Nashörner, Giraffen und vielen mehr.

Es gibt garantiert kein Wifi, aber eine tiefere Verbindung zur Natur können Sie hier finden.

Ihr Guide kennt die Wildnis Namibias und kümmert sich um alles – Sie können Ihre Zeit in der Wildnis voll geniessen!

Auf dieser Reise sind wir uns unserer besonderen Verantwortung gegenüber der empfindlichen Natur, den Tieren und der Menschen besonders bewusst. Es versteht sich von selbst, dass wir auf den vorhandenen Fahrspuren bleiben, die Tiere so wenig wie möglich stören und den Menschen respektvoll begegnen.

Um auch den Schutz der Natur im Kaokoveld zu unterstützen, zahlen wir für die Nächte, die wir nicht auf einer Lodge oder einem Campingplatz verbringen 150 NAD pro Person an TOSCO (Tourism Supporting Conservation).

Karte Kaokoveld
  • Abenteuer-Stufe: ****
  • Verlängerbar
  • Es können auch Nächte in Lodges in die Reise eingebaut werden
Geplante Abfahrtsdaten

auf Anfrage

Preis
Bitte kontaktieren Sie uns für ein persönliches Angebot
Fragen & Beratung

Übersicht

Tag für Tag Programm

Tag 1: Fahrt ins Kaokoveld zum Hoarusib Trockenfluss

Sie treffen Ihren privaten Guide auf einer Lodge in der Palmwag Gegend.

Ihr Guide hat bereits alles für das Ihnen bevorstehende Abenteuer besorg und das Fahrzeug gepackt. Sobald Sie Ihr Gepäck verladen haben geht das Abenteuer los, Sie starten Richtung Norden.

In Richtung Opuwo geht es auf einer Schotterpiste über den Sesfontein Pass, dann Richtung Westen.

Sie schauen sich der großen Quelle bei Kaoko Otavi an.

Kaoko Otavi ist eine alte Dorsland-Trekker Siedlung, südwestlich von Opuwo. Die Dorsland Trekker waren Buren, die im 19. Jahrhundert in langen Treks das Einflussgebiet der britisch dominierten Kapregierung verliessen und bis ins Kaokoveld und ins heutige Angola zogen.

Dann geht die Fahrt weiter in das mächtige Tal des Hoarusib Trockenflusses; Mit Glück werden Sie heute schon Ovahimbafamilien begegnen.

Campingübernachtung am Hoarusib Trockenfluss (mit Vollpension)

Berge im Kaokoveld in Namibia

Tag 2: Das Kaokoveld und die Ovahimba kennenlernen

Nach einer kurzen Morgenwanderung am Hoarusibrivier, geht es weiter entlang des Trockenflusses.

Immer wieder trifft man Ovahimbafamilien.

In den nächsten Tagen haben Sie die Möglichkeit ein Ovahimbadorf und die Lebensweise der Ovahimba kennenzulernen. Dabei erfahren Sie auch viel über die alten Bräuche und die Kultur dieses Nomadenvolkes.

In der Umgebung von Orupembe, einer Ovahimbasiedlung, übernachten Sie in freier Natur.

Campingübernachtung in der Orupembe Umgebung (mit Vollpension)

Ovahimba in Namibia

Tag 3: Zum Kunene

Wir starten nach dem Frühstück in den westlichen Teil des Kaokolandes.

Spärliche Vegetation dient hier als Weidegebiet für das Steppenwild, vor allem Oryxe und Springböcke, aber auch die Rinder der Ovahimba.

Unser Ziel für den heutigen Tag ist der Kunenefluss.

Dort schlagen wir unser Zeltlager unter herrlichen, schattigen Anabäumen (Faidherbia albida), direkt am Ufer des mächtigen Kuneneflusses, auf.

Campingübernachtung in der Kunene Umgebung (mit Vollpension)

Am Kunene

Tag 4: Erkundung des Hartmann Tals

Das Hartmanntal ist einzigartig!

Hier haben Sie die Gelegenheit, eines der letzten Fleckchen unberührter Natur allein und in vollen Zügen zu genießen.

Sie unternehmen mit Ihrem Guide eine Erkundungsfahrt in die Schluchten und Täler des Hartmanntales und statten vielleicht einer Ovahimbafamilie einen Besuch ab.

Campingübernachtung im Hartmanntal (mit Vollpension)

Hartmann Tal, Namibia

Tag 5: Zurück nach Süden nach Purros

Heute fahren Sie wieder Richtung Süden.

An östlichen Grenze des Skelettküsten Nationalparks entlang, geht die Fahrt durch das nordwestliche Kaokoland in Richtung Orupembe und dem Khumib Trockenfluss.

Sie durchqueren abwechslungsreiche Landschaften, Wüste und bergiges Kaokohochland – fast menschenleer und wild.

In Purros kann oft besonders gut die wüstenangepassten Giraffen beobachten. Aber auch wüstenangepasste Elefanten ziehen manchmal vorbei.

Campingübernachtung bei Purros (mit Vollpension)

Purros

Tag 6: Zum Hoanib Trockenfluss

Nach dem Frühstück geht die Reise in südlicher Richtung durch das wunderschöne Hoarusibriviertal.

Mit ein wenig Glück kann man hier schon Wüstenelefanten antreffen.

Campingübernachtung in einem Seitenarm des Hoanib Trockenfluss (mit Vollpension)

Hoanib Flussbett im Abendlicht

Tag 7: Zurück nach Palmwag

Nach einem letzten Buschfrühstück, unternehmen Sie eine Safari im Hoanib Trockenfluss und suchen Wüstenelefanten.

Durch zerklüftete Täler fahren Sie nach Sesfontein.

Sesfontein (= sechs Quellen) ist ein ehemaliger Posten der deutschen Schutztruppe. Die sechs starken Wasserquellen versorgen den Ort mit Wasser.

Von Sesfontein setzen Sie dann die Reise vor Richtung Süden zum Ausgangspunkt bei Palmwag.

Sie setzten nun Ihre Reise alleine fort oder erleben noch weitere Abenteuer mit Ihrem Guide. Diese Reise kann Ihren Wünschen angepasst und verlängert werden.

Wüstenelefanten im Hoanib

Änderungen liegen im Ermessen des Veranstalters.

Eingeschlossene Leistungen

  • Fahrten und Rundfahrten, Unterkunft im Doppelzelt bzw. Doppelzimmer
  • Gebühren für Parks und Schutzgebiete laut Reiseverlauf
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Wasser en route
  • Landeskundige Reiseleitung in Englisch oder Deutsch
  • Mehrwertsteuer
  • 150 NAD pro Camping-Nacht an TOSCO

Nicht Eingeschlossene Leistungen

  • Flüge & Visa/Genehmigungen jeder Art
  • Reiseversicherung, z. B. Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherung (wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung!)
  • zusätzliche (optionale) Aktivitäten
  • Schlafsack
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Trinkgelder
  • Alle neuen Steuern von Seiten der Regierung, die ausserhalb unserer Kontrollmöglichkeit liegen

Wichtige Informationen für Camping-Touren und Ausflüge

  • Bei Camping-Reisen arbeiten alle zusammen. Sie helfen mit, das Lager aufzuschlagen, Mahlzeiten vorzubereiten, abzuwaschen, usw.
    Bei Komfort-Camping Touren mit Assistent ist Ihre Mithilfe nicht erforderlich, dann können Sie einfach nur entspannen.
  • Es muss genug Zeit zum Aufschlagen und Abbrechen des Lagers bei Tageslicht eingerechnet werden. Das verkürzt die Zeit, die für Fotografieren, gemütliche Pirschfahrten usw zur Verfügung steht, besonders wenn es sich um lange Strecken handelt.
  • Bedingt durch ungünstige Straßenverhältnisse, Wetter, u.ä. kann es zu Routenänderungen kommen. Selbstverständlich wird Ihr Guide und unser Partner alles tun, um das Programm wie beschrieben durchzuführen. Eine Garantie für die exakte Durchführung können wir jedoch nicht geben. Wir bitten um Verständnis.
  • An den Tagen mit Übernachtung im Zelt wird (vom Guide) selbst gekocht. Das Essen sind typische Campinggerichte.
  • Diese Reise führt Sie öfter abseits von grösseren Siedlungen. Es ist unterwegs nur selten möglich, etwas einzukaufen!
  • Sie müssen des öfteren auf Annehmlichkeiten der Zivilisation verzichten. Teilweise gibt es keinen Strom. An einigen Plätzen gibt es kein fliessendes Wasser, keine Waschräume und keine Toiletten.
  • Der nächste Arzt oder das nächste Krankenhaus befindet sich meist mehrere Stunden oder eine Tagesreise entfernt. Ihr Kreislauf und Ihre Gesundheit sollten in Ordnung sein; konsultieren Sie im Zweifelsfall bitte vor Reiseantritt Ihren Arzt.
  • Manchmal sind lange, anstrengende Fahretappen unvermeidbar. Die Fahrten führen teilweise über holperige Wege oder durch sandige Flussbetten. „Sitzfleisch“ ist erforderlich. Falls Sie Rückenbeschwerden haben, könnte es sein, dass diese Reise für Sie nicht geeignet ist.
  • Es kann heiss werden und nicht in allen Unterkünften stehen Klimaanlagen zur Verfügung, vor allem nicht im Zelt. Im Fahrzeug kann die Klimaanlage oft nur wenig Linderung verschaffen und fällt wegen der Strassenverhältnisse oft aus. Bitte beachten Sie, dass der Guide aus Umweltschutzgründen, dazu angehalten ist, die Klimaanlage abzuschalten. Vor allem während der Pirschfahrten, wenn das Fahrzeug oft gestartet wird, bleibt die Klimaanlage aus. Das garantiert auch ein besseres Naturerlebnis!
  • Bitte beachten Sie unsere generellen Gesundheitshinweise und Anforderungen.
  • Kinder ab 12 Jahren nur unter Begleitung der Eltern (für Kinder unter 12 Jahren ist die Reise ungeeignet)

Mehr Namibia Reiseideen

Teilen mit

Kontaktieren Sie uns

Mehr erfahren

Wir leben seit vielen Jahren in Namibia und beraten Sie unabhängig. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen Ihre Namibia Reise zu planen.

Kontaktieren Sie uns