Projekt Beschreibung

Skelettküsten-Expedition zur Kunene-Mündung

8 Tage/ 7 Nächte Camping ab Swakopmund
Geführte Selbstfahrer-Safari (mit Guide)
An der Skelettküste entlang nach Norden zur Kunene
-Mündung, zurück durchs Kaokoveld
7 Nächte Camping

Auf dieser Tour erkunden Sie den für Besucher sonst gesperrten Skelettküsten Nationalpark in Namibia.

Erleben Sie Namibias abgelegenste Gegenden: Je weiter Sie immer an der Küste entlang nach Norden fahren, desto weniger Zivilisation und mehr Natur finden Sie.

Die Landschaften sind ist ausserirdisch und die Natur empfindlich.

Nebel, tosende Wellen, Schiffswracks, verlassene Minen, kalter Wind, sengende Sonne, Dünen, Flussmündungen, Geschichten von Schiffsunglücken, menschlichem Entdeckergeist und Scheitern, eine sagenumwobene Tierwelt und eine endlose Abgeschiedenheit erwarten Sie.

Es ist ein aussergewöhnliches Abenteuer für Reisende mit Allrad- und Wüstenerfahrung.

Wenn Sie nicht selbst fahren möchten, können Sie auch einen Fahrer buchen.

Fragen & Beratung
Tourverlauf Khaudum und Zambezi
  • Abenteuer-Stufe: *****
  • Verlängerbar
  • Baustein
  • mit Fahrer und als Privattour buchbar
Geplante Abfahrtsdaten

auf Anfrage

Preis

ab 14.160 NAD pro Teilnehmer

Bitte kontaktieren Sie uns für ein persönliches Angebot.

Übersicht

Tag für Tag Programm

Tag 1: Fahrt in den Skelettküsten Nationalpark

Wir verlassen Swakopmund am frühen Morgen.

Wir fahren immer entlang der Küste Richtung Norden. Nach einigen Stunden erreichen wir den Skelettküsten Nationalpark.

Am Delta des Uniab Trockenflusses machen wir eine etwa halbstündige Wanderung zu einem unerwarteten Wasserfall. Spektakulär ist dort die Vielzahl von Vögeln, die sich im Riedgras um die kleinen Wasserstellen herum tummeln.

Wir fahren weiter Richtung Norden, durchqueren die Mündung des Hoanib Trockenflusses, und machen einen Stop in Terrace Bay. Dort ist für die nächste Woche die letzte Gelegenheit Kraftstoff zu bekommen.

Wir übernachten am Strand bei Möwe Bay.

Camping-Übernachtung im Zelt ohne feste sanitären Anlagen. Abendessen inklusive

Camp am Strand

Tag 2: Fahrt zum Khumib

Nach einem warmen Frühstück setzen wir die abenteuerliche Reise fort.

Wir machen unterwegs viele interessante Stops.

Zum Beispiel schauen wir uns den Ventura Bomber an, der hier 1942 nach einem verunglückten Rettungsmanöver abgestürzt ist.

Wir überqueren das Flussbett des Hoarusib Trockenflusses. Das Flussbett ist die meiste Zeit trocken, ist aber eine lineare Oase für Oryx- und Springbockherden. Und er ist berühmt für Spitzmaulnashörner, Wüstenelefanten, braune Hyänene und die seltenen Wüstenlöwen.

Am späten Nachmittag erreichen wir den Khumib Trockenfluss, wo wir unser Camp aufschlagen.

Camping-Übernachtung im Zelt ohne feste sanitäre Anlagen, Frühstück und Abendessen inklusive

Sonnenuntergang an der Skelettküste

Tag 3: Achat Berg

Wir verlassen das idyllische Khumib Tal und fahren durch die farbenprächtigsten Landschaften, die der Skelettküsten Nationalpark zu bieten hat.

Die Natur hier ist sehr empfindlich und wir legen hier noch grösseren Wert darauf uns achtsam zu verhalten und keine dauerhaften Spuren zu hinterlassen.

Unser nächster Stop ist an der alten Sarusa Mine. Die Mine ist längst nicht mehr aktiv, aber Quartze und Amethystkristalle liegen noch überall herum.

Nicht weit davon liegen die Sarus Quellen. Diese natürlichen Wasserstellen in der sonst Wasserlosen Gegend extrem wichtig für die Wildtiere dieser Wüste: Oryxe, Springböcke, Braune Hyänen, Strausse und sogar Wüstenlöwen.

Am sogenannten Achat Berg schlagen wir unser Lager auf.

Camping-Übernachtung im Zelt ohne feste sanitäre Anlagen. Frühstück und Abendessen inklusive

Fahrzeuge an der Skelettküste

Tag 4: Kunene Mündung

Heute fahren wir direkt am Strand entlang!
Wir erreichen Angra Fria. Dort sollte in den 1960er Jahren ein Hafen gebaut werden! Aber zum Glück viel die endgültige Entscheidung dagegen aus, da die Gegend einfach für menschliche Siedlungen zu lebensfeindlich ist.
Etwas weiter nördlich finden wir die Reste des Wracks der berühmten Dunedin Star, und eine Notunterkunft der Überlebenden der berühmtesten Schiffshavarie in der namibischen Geschichte. Vom Wrack ist wenig übrig, aber die Geschichte der Dunedin Star und der unglaublichen, geglückten und gescheiterten Rettungsaktionen lassen uns noch besser verstehen, warum diese Küste Skelettküste genannt wird.
Etwa zur Mittagszeit erreichen wir die Kunene Mündung. Der Kunene Fluss enspringt im angolanischen Hochland und bahnt sich seinen Weg durch die Namib Wüste und schroffe Berglandschaften bis er den atlantischen Ozean erreicht und sich dort in ein Delta ausläuft.
In und am Kunene leben viele Süsswasserfische, Nilkrokodile, grüne Muschelschildkröten, Softshell-Schildkröten.
Nachdem wir staunend die Mündung erkundet haben, fahren wir nach Osten in den Dünengürtel.
Wir schlagen das Camp in der Nähe des Flusses auf.

Camping-Übernachtung im Zelt ohne feste sanitäre Anlagen. Frühstück und Abendessen inklusive

Tag 5: Kunene Mündung freier Tag

Heute geniessen wir einfach die wunderbare Umgebung. Wir bleiben im selben Camp für eine weitere Nacht.

Nach einem späten Frühstück erkunden wir die Gegend um die Kunene Mündung. Wandern, Fotografieren, Vögel beobachten, entspannen -heute entscheiden Sie, was Sie tun möchten.

Zum Sonnenuntergang suchen wir unseren magischen “Sundowner Spot” auf – ein einmaliger Sonnenuntergang erwartet Sie.

Camping-Übernachtung im Zelt ohne fest sanitäre Anlagen. Frühstück und Abendessen inklusive

Am Kunene C) Mehr Namibia

Tag 6: Hartmann Tal/ Kaokoveld

Heute ist unser letzter Tag im Skelettküsten Nationalpark.

Wir verbringen den Tag hauptsächlich damit, uns unseren Weg durch die spektakuläre Wüstenlandschaft zu suchen.

Wir machen viele Stops, während die Guides immer wieder den Weg durch die Dünen lesen.

Hier sieht man oft grössere Herden von Oryx. Die Tiere gehen zum Trinken an den Kunene Fluss.

Unser Camp schlagen wir heute im Hartmanntal im Kaokoveld auf.

Camping-Übernachtung im Zelt ohne fest sanitäre Anlagen. Frühstück und Abendessen inklusive

Tag 7: Purros/ Kaokoveld

Abseits der üblichen Routen fahren wir südwärts zum Hoarusib Trockenfluss.

Wieder begeben wir uns in das Territorium der Wüstenelefanten – Giraffen, und  – Löwen, Geparden, Leoparden und Hyänen und vielen Wildtieren mehr.

Wir erreichen den Hoarusib Canyon und fahren weiter zur kleinen Wüsten-Siedlung Purros.

In Purros übernachten wir auf einem Campingplatz, der der Gemeinschaft von Purros gehört.

Camping Übernachtung im Zelt (gegen Aufpreis Übernachtung in einer Busch Lodge möglich), Frühstück und Abendessen inklusive

Purros Campsite

Tag 8: Sesfontein (Kaokoveld) und Ende der Tour

Gemeinsam fahren wir zum kleine Ort Sesfontein, dem Tor zum Kaokoveld.

Dort gibt es eine Tankstelle und kleine Läden und auch Übernachtungsmöglichkeiten.

Wir verabschieden uns und Sie setzen Ihre Reise alleine fort.

Frühstück inklusive

 

Änderungen liegen im Ermessen des Veranstalters.

Bitte beachten Sie, dass die Tour an manchen Terminen mit einem leicht geänderten Programm durchgeführt wird.

Eingeschlossene Leistungen

  • Eintrittsgebühren für Nationalparks
  • Frühstück und Abendessen
  • Funkgeräte
  • Englisch-sprachiger Guide
  • Gemeinschafts-Campingausrüstung (Feld-Toiletten & Duschen, Kochausrüstung)
  • Bergungsausrüstung und Satellitentelephon für den Notfall
  • Mehrwertsteuer

Nicht Eingeschlossene Leistungen

  • Flüge & Visa/Genehmigungen jeder Art
  • Reiseversicherung, z. B. Reisekranken- und Reiserücktrittsversicherung (wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung!)
  • Fahrzeug (Achtung: nicht alle Mietwagenfirmen erlauben diese Tour mit ihren Fahrzeugen)
  • Kraftstoff
  • zusätzliche (optionale) Aktivitäten
  • Eigene Campingausrüstung (Zelt, Schlafsack, Stühle, Geschirr, Taschenlampe, etc) – kann auf Anfrage gemietet werden
  • Weitere Mahlzeiten und Getränke
  • Holz für die gemeinschaftlichen (Koch-) Feuer muss jedes Fahrzeug mitführen und beisteuern
  • Wasser für den Eigenbedarf
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Trinkgelder
  • Alle neuen Steuern von Seiten der Regierung, die ausserhalb unserer Kontrollmöglichkeit liegen

Wichtige Informationen für Camping-Touren und Ausflüge

  • Bei Camping-Reisen arbeiten alle zusammen. Sie helfen mit, das Lager aufzuschlagen, Mahlzeiten vorzubereiten, abzuwaschen, usw.
    Bei Komfort-Camping Touren mit Assistent ist Ihre Mithilfe nicht erforderlich, dann können Sie einfach nur entspannen.
  • Es muss genug Zeit zum Aufschlagen und Abbrechen des Lagers bei Tageslicht eingerechnet werden. Das verkürzt die Zeit, die für Fotografieren, gemütliche Pirschfahrten usw zur Verfügung steht, besonders wenn es sich um lange Strecken handelt.
  • Bedingt durch ungünstige Straßenverhältnisse, Wetter, u.ä. kann es zu Routenänderungen kommen. Selbstverständlich wird Ihr Guide und unser Partner alles tun, um das Programm wie beschrieben durchzuführen. Eine Garantie für die exakte Durchführung können wir jedoch nicht geben. Wir bitten um Verständnis.
  • An den Tagen mit Übernachtung im Zelt wird (vom Guide) selbst gekocht. Das Essen sind typische Campinggerichte.
  • Diese Reise führt Sie öfter abseits von grösseren Siedlungen. Es ist unterwegs nur selten möglich, etwas einzukaufen!
  • Sie müssen des öfteren auf Annehmlichkeiten der Zivilisation verzichten. Teilweise gibt es keinen Strom. An einigen Plätzen gibt es kein fliessendes Wasser, keine Waschräume und keine Toiletten.
  • Der nächste Arzt oder das nächste Krankenhaus befindet sich meist mehrere Stunden oder eine Tagesreise entfernt. Ihr Kreislauf und Ihre Gesundheit sollten in Ordnung sein; konsultieren Sie im Zweifelsfall bitte vor Reiseantritt Ihren Arzt.
  • Manchmal sind lange, anstrengende Fahretappen unvermeidbar. Die Fahrten führen teilweise über holperige Wege oder durch sandige Flussbetten. „Sitzfleisch“ ist erforderlich. Falls Sie Rückenbeschwerden haben, könnte es sein, dass diese Reise für Sie nicht geeignet ist.
  • Es kann heiss werden und nicht in allen Unterkünften stehen Klimaanlagen zur Verfügung, vor allem nicht im Zelt. Im Fahrzeug kann die Klimaanlage oft nur wenig Linderung verschaffen und fällt wegen der Strassenverhältnisse oft aus. Bitte beachten Sie, dass der Guide aus Umweltschutzgründen, dazu angehalten ist, die Klimaanlage abzuschalten. Vor allem während der Pirschfahrten, wenn das Fahrzeug oft gestartet wird, bleibt die Klimaanlage aus. Das garantiert auch ein besseres Naturerlebnis!
  • Bitte beachten Sie unsere generellen Gesundheitshinweise und Anforderungen.
  • Kinder ab 12 Jahren nur unter Begleitung der Eltern (für Kinder unter 12 Jahren ist die Reise ungeeignet)

Mehr Namibia Reiseideen

Teilen mit

Kontaktieren Sie uns

Mehr erfahren

Wir leben seit vielen Jahren in Namibia und beraten Sie unabhängig. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen Ihre Namibia Reise zu planen.

Kontaktieren Sie uns