Wüste und Wasser: In 3 Wochen Namibias zentrale Highlights und den Caprivi Streifen erkunden

ab ca 19 Tage/ 18 Nächte (an Ihre Reisedaten anpassbar)
Verschiedene Routen möglich (siehe unten)
Selbstfahrer-Reise oder mit privatem Guide
Wüste und Wasser: Namibias zentrale Highlights und Caprivi Streifen, evtl Victorial Falls/ Okavango
Mögliche Highlights: Mokoro (Einbaum) Ausflug (auch über Nacht mit Komfort Camping), Hausboot Safari, Begegnungen mit den San
Fokus auf handverlesene Unterkünfte (können nach Ihren Wünschen ausgewählt werden)
Lodge-Tour (kann auf Wunsch mit Camping ergänzt werden)

Drei Varianten (siehe Karte):

  • 1

    Variante 1: in den Caprivi Streifen und dieselbe Strecke mit anderen Stationen zurück nach Windhoek

  • 2

    Variante 2: durch den Caprivi Streifen bis zu den Viktoria Fällen in Zimbabwe, Rückflug vonVictoria Falls (oder umgekehrt), ab ca 19 Tage. Mehr erfahren.

  • 3

    Variante 3: in den Caprivi Streifen und am Okavango „Panhandle“ entlang über Ghanzi zurück nach Windhoek (ab ca 21 Tage)

Mögliche Reiserouten - Namibia Wüste & Wasser

Auf dieser Namibia Rundreise verbinden Sie zwei Welten, die sich in Namibia vereinen: Wüste und Wasser.

Sie lernen die zentralen Highlights im trockenen Teil Namibias kennen:

die weiten kargen Flächen der Namib, die Dünen des Sossusvlei, das zwischen Wüste und Ozean eingezwängte Swakopmund, die rauhen Gebiete des Damaralandes und die Tierwelt im berühmten Etosha Nationalpark.

Und danach erleben Sie eine ganz andere Seite Namibias:

den grünen Nordosten, den sogenannten Caprivi-Streifen (oder Zambezi/ Kavango Region).

Viele besondere Erlebnisse erwarten Sie.

Auf einer Pirschfahrt, Bootssafari oder einem Mokoro-Ausflug Sie mit Glück vom Boot aus Wildtiere beobachten. Aber auf jeden Fall wird Sie plätschernde Stille und die friedliche Natur verzaubern.

Die San (Buschleute) sind die ursprünglichen Bewohner des südlichen Afrikas. Sie haben die Möglichkeit, Ihre faszinierende Kultur und ihr unglaubliches Wissen über die Natur auf ungezwungene Weise kennenzulernen.

Oder, Sie verbringen stattdessen die letzten Tage Ihrer Reise auf einer Lodge im namibischen Busch, Sie können Reiten, Wandern, Safari- und Sundowner Fahrten unternehmen und vieles mehr.

Wunderbar kombinieren lässt sich diese Reise zum Beispiel mit

Diese Reiseidee dient als Grundlage, um Ihre indivuell massgeschneiderte Reise zu planen.

Ich lebe in Namibia und organisiere die Reise ganz nach Ihren Wünschen.

  • Für Reisende, die  verschiedene Seiten Namibias kennenlernen und intensiv entdecken möchten und offen sind für ein Quentchen Abenteuer.

    In ausgesuchten Unterkünften lernen Sie verschiedene Aspekte Namibias kennen.

  • Die Unterkünfte suche ich individuell für Sie aus. Um freie Wahl zu haben, ist es am besten, frühzeitig zu buchen.

Tag für Tag Programm

Tag 1: Ankunft in Windhoek

Sie kommen in Namibia am Hosea Kutako (Windhoek International) Flughafen an.

Sie werden entweder von der Mietwagenfirma am Flughafen abgeholt oder übernehmen Ihren Mietwagen gleich dort.

Nach etwa 45 Minuten Fahrtzeit erreichen Sie Namibias Hauptstadt Windhoek.

Wenn genügend Zeit ist, können Sie ein wenig Windhoek erkunden und Einkäufe erledigen.

Windhoek liegt auf dem bergigen Khomas Hochland auf etwa 1700 m Höhe.

Die Umgebung Windhoeks ist geprägt vom malerischem, oft bergigen Farmland mit Viehzucht und Wildtieren.

Ich empfehle für den Ankunftstag eine schöne Unterkunft ausserhalb der Stadt, um ersteinmal anzukommen, auszuruhen und im Busch den Reisestress abfallen zu lassen.

Sie können aber die erste Nach auch direkt in Windhoek verbringen. Die Stadt bietet eine Vielzahl hervorragender Unterkünfte, vom Gästehause bis zum Luxushotel.

Fahrtstrecke ca 50 km, Übernachtung in/ bei Windhoek

Tag 2 Sesriem: Fahrt in die Namib Wüste

Vom Khomas Hochland führt Sie heute eine landschaftlich reizvolle Fahrt etwa 1000 m hinunter in eine völlig andere Welt, in die Namib Wüste.

Und schon steht Ihnen eines der Highlights Ihrer Reise bevor: das berühmte Dünenmeer um das Sossusvlei und Dead Vlei im NamibNaukluft Nationalpark.

Je nachdem, wann Sie ankommen und ob Ihre Unterkunft im Nationalpark oder ausserhalb liegt, können Sie heute noch in das Dünenmeer fahren.

Oder Sie kommen einfach an und geniessen Ihren ersten Sundowner in der spektakulären Landschaft, die Sie umgibt.

Fahrtstrecke ca 320 km, Frühstück und Abendessen inklusive (je nach Unterkunft)

Tag 3 Solitaire: Sossusvlei/ Dead Vlei und kurze Weiterfahrt Richtung Solitaire

Sie brechen früh morgens auf zum Sossusvlei und Dead Vlei im NamibNaukluft Nationalpark. Wenn Sie Lust haben, können Sie auf eine Düne steigen und dann auf einem Picknickplatz unter riesigen Kameldornbäumen frühstücken.

Danach besuchen Sie noch den Sesriem Canyon.

Gegen Mittag sind Sie zurück in Sesriem.

Sie können in einem Restaurant bei Sesriem Mittag essen oder gleich weiterfahren Richtung Norden nach Solitaire (ca 1,5 Stunden). Dort gibt es hervorragenden Kaffee und den berühmten Apfelkuchen.

Ihre Unterkunft für die nächsten beiden Tage erreichen Sie dann am Nachmittag.

Sie befindet sich abseits von Sesriem und des Touristenstroms. Hier können Sie ganz in die Namib Wüste eintauchen und die friedvolle Stille der Wüste spüren.

Je nach Unterkunft, können Sie heute und morgen auf dem Dach Ihres Chalets die klare Wüstenluft atmen und bevor Sie einschlafen den Sternenhimmel bewundern. In dieser wunderschönen Landschaft im Freien aufzuwachen und die erwachende Wüste zu erleben, wird Ihnen wahrscheinlich noch lange angenehm im Gedächtnis bleiben.

Fahrtstrecke ca 120 km zum Sossusvlei und zurück und 100 km weiter zur nächsten Unterkunft, Frühstück und Abendessen inklusive (je nach Unterkunft)

Tag 4 Solitaire: Ein Tag für Sie in der Namib Wüste

Machen Sie heute, was Sie wollen. Sie können einfach nur die Wüste geniessen und am Pool liegen oder in die Weite schauen.

Oder Sie erkunden die Gegend zu Fuss und wandern ein wenig oder lassen sich auf einer Naturrundfahrt die Gegend zeigen.

Eventuell besteht die Möglichkeit, einen Rundflug oder eine Ballonfahrt zu unternehmen.

Fahrtstrecke –, Frühstück und Abendessen (je nach Unterkunft)

Tag 5 & 6: An die Skelettküste nach Swakopmund

Eine landschaftlich äusserst reizvolle Fahrt über Schotterpisten führt Sie heute nach Nordwesten durch die Namib Wüste in das hübsche Küstenstädtchen Swakopmund.

Zunächst fahren Sie immer entlang der sogenannten Randstufen-Berge Richtung Norden. Sie passieren den Ghaub Pass und dann den Kuiseb Pass. Beide Pässe sind Schluchten, die die heute meist trockenen Flüsse Ghaub und Kuiseb in das Gestein gefräst haben.

Nach dem Kuiseb Pass drehen Sie nach Westen ab. Das Landschaftsbild wird nun nach und nach immer trockener und flacher, aber es bleibt faszinierend. Wenn Sie möchten, können Sie auf der heutigen Fahrt auch die Mondlandschaft bestaunen. Die bizarren Welwitschia „Bäume“ überleben sogar hier.

Checken Sie in Ihre Unterkunft ein und erkunden Sie das kleine aber feine Stadtzentrum.

Wer Meeresfrüchte mag, ist in den Restaurants Swakopmunds genau richtig. Die Gastronomie der Stadt bietet eine breite Palette internationaler Küche auf hervorragendem Niveau. Wir geben Ihnen gerne Tipps!

Swakopmund bietet viele kleine, individuelle Unterkünfte verschiedener Preisklassen, da ist für Sie bestimmt das Richtige dabei.

Sie können hier z. B. eine Bootsfahrt in der Bucht von Walvis Bay oder eine „Living Desert“ Tour unternehmen.

Fahrtstrecke ca 270 – 350 km, Frühstück inklusive

Düne in Licht und Schatten auf dem Weg zum Sossusvlei

Tag 7 Damaraland: Fahrt in Richtung Twyfelfontein

Sie bleiben in der Namib Wüste, aber die Landschaft verändert sich noch einmal. Während der nächsten beiden Tage, werden Sie einen Teil des Damaralands erkunden.

Sie fahren zunächst entlang der Küste bis zum Küstenstädtchen Henties Bay Richtung Norden. Sie können hier sehr ansprechende Fotos von einem Schiffswrack machen, für die die Skelettküste ja berühmt ist.

Wenn Sie möchten, können Sie einen kleinen Umweg machen und die Robben am Cape Cross besuchen.

Sie verlassen dann die Küste und fahren wieder Richtung Inland. Bald schon sehen Sie Namibias höchsten Berg, den Brandberg, in der Ferne. Der Brandberg ist so riesig, dass er Sie auf der Fahrt eine ganze Weile begleiten wird.

Im Städtchen Uis gibt es nette kleine Cafes mit gutem Kaffee und leckerem Essen, ein Stop lohnt sich!

An der Brücke des Ugab Flusses können Sie sich in der „Herero Shopping Mall“ mit Souvenirs eindecken. Es gibt hier im Nirgendwo sogar kleine Shops mit kalten Getränken.

Durch eine atemberaubende Granitlandschaft fahren Sie weiter bis in die Nähe von Twyfelfontein.

Auch hier im Damaraland gibt es eine Vielfalt an wunderschön in die Landschaft eingefügte Lodges und Camps, je nach Budget und persönlichem Geschmack.

Fahrtstrecke ca 350 km, Frühstück und Abendessen inklusive (je nach Unterkunft)

Tag 8 Damaraland: Ein Tag für Sie im Damaraland

Gestalten Sie den Tag heute ganz wie Sie möchten, es gibt viele attraktive Möglichkeiten!

Besuchen Sie die Weltkulturerbestätte Twyfelfontein mit den uralten Felsgravuren.

Besuchen Sie das Lebende Museum der Damaras, das Ihnen auf entspannte und unterhaltsame Art und Weise die Kulur und ursprüngliche Lebensweise des hier seit langem ansässigen Damara-Stammes näher bringt.

Unternehmen Sie eine geführte Pirschfahrt im offenen Safari-Fahrzeug auf der Suche nach Wüstenelefanten.

Entdecken Sie geologische Besonderheiten, wie den „verbrannten Berg“ und die Orgelpfeifen. Oder einen „versteinerten Wald“.

Oder verbringen Sie einfach einen ruhigen Tag.

Egal was Sie heute unternehmen, als Naturliebhaber werden Sie Ihren Aufenthalt in der wunderschönen, fast unberührten Natur des Damaralands sicherlich sehr geniessen.

Fahrtstrecke –, Frühstück und Abendessen inklusive (je nach Unterkunft)

Hohenzollernhaus in Swakopmund

Tag 9: Fahrt zum Etosha Nationalpark

Heute verlassen Sie die Namib Wüste. Auf Schotterpisten und Teerstrassen fahren Sie zum südlichen Eingangstor des Etosha Nationalparks.

Der Etosha Nationalpark ist zwar auch landschaftlich interessant, vor allem wegen der grossen Salzpfanne, aber von nun an geht es um die ikonische afrikanische Tierwelt. Löwen, Elefanten, Zebras, Giraffen, Antilopen, etc, etc, beobachtet man am schönsten in ihrer natürlichen Umgebung und in völliger Freiheit.

Sie fahren zu Ihrer Unterkunft innerhalb oder ausserhalb des Parks. Wenn noch Zeit ist, können Sie vor Sonnenuntergang noch eine abendliche Pirschfahrt unternehmen.

Fahrtstrecke ca 350 km, Frühstück und Abendessen inklusive (je nach Unterkunft)

Tag 10 Etosha Ost: Wildbeobachtungsfahrt durch Etosha nach Osten

Heute verbringen Sie den ganzen Tag im Etosha Nationalpark.

Im Park fahren Sie Richtung Osten entlang des südlichen Rands der Etosha Pfanne. Viele Wasserlöcher und weite Flächen bieten grossartige Gelegenheiten, um Wildtiere zu beobachten. Mit Glück und Geduld können Sie Elefanten, Löwen, Giraffen, Gnus, Oryxe, Springböcke, Adler, Geier, und viel mehr in freier Natur erleben.

Fahrtstrecke ca 170 km, Frühstück und Abendessen inklusive

Tag 11 Etosha Ost: Ein freier Tag für Sie am/ im Etosha Nationalpark

Um Wildtiere zu beobachten. lohnt es sich auf jeden Fall früh aufzustehen und in den Etosha Nationalpark zu fahren.

Je nach Ihrer Unterkunft sind Sie nach kurzer Fahrt im Park. Sie können Mittagsrast im Park machen, oder die heissen Mittagsstunden am Pool Ihrer Lodge verbringen und am späten Nachmittag nochmal den Park besuchen.

Oder Sie unternehmen eine geführte Pirschwanderung auf dem Gelände Ihrer Lodge oder abends eine Sundowner Fahrt (abhängig von der Lodge!).

Oder Sie spannen heute einfach aus und geniessen den Tag in der natürlichen Umgebung in Ihrer Lodge.

Fahrtstrecke –, Frühstück und Abendessen inklusive

Oryxe im Etosha Nationalpark

Tag 12 Kavango: Nach Norden ins „richtige“ Afrika – der Caprivi Streifen

Die längste Fahrtstrecke der Reise bringt sie heute ins „richtige“ Afrika, in den Caprivi Streifen, an den Kavango Fluss.

Die ziemlich gerade, gute Teerstrasse führt Sie bis an den äussersten Norden Namibias, bis zum ersten permanent fliessenden Fluss, den Sie hier sehen werden: den Kavango. Der Kavango wird in Botswana zum Okavango. Sein Wasser formt in Botswana das berühmte Okavango Delta.

Zunächst prägt eine Buschsavanne mit vereinzelten Bäumen die Landschaft, dann sorgen ein paar Palmen für Abwechslung. Und nach und nach werden die Bäume immer höher und zahlreicher.

Ihre Unterkunft für die nächsten zwei Tage befindet sich am Ufer des Kavango Flusses.

Fahrstrecke ca 610 km, Frühstück und Abendessen inklusive (je nach Unterkunft)

Option Zwischenstopp 

Wenn Ihnen die Fahrt zu lang ist, können wir mit einem extra Tag auch gern einen Zwischenstop bei Rundu einbauen. Die Fahrstrecke heute wäre dann nur ca 400 km (auf Teerstrassen).

Tag 13 Kavango: Ein Tag für Sie am Kavango Fluss

Heute können Sie sich wieder aussuchen, ob Sie einfach nur in Ihrer Unterkunft entspannen, oder mehr erleben möchten.

Der kleine, aber feine „Mahangu Park“ ist nicht weit und lohnt definitiv einen Ausflug, wenn Sie Wildtiere in dieser typisch afrikanischen Flusslandschaft erleben möchten.

Wenn Sie einen Zwischenstopp in Rundu hatten, fahren Sie heute ca 2-3 Stunden, bis Sie hier ankommen.

Fahrtstrecke –, Frühstück und Abendessen inklusive (je nach Unterkunft)

Wildtiere im Mahangu Park
Wildtiere im Mahangu Park

Tag 14 + 15 Kwando: Zum östlichen Bwabwata Nationalpark

Vom (O)Kavango Fluss fahren Sie heute noch weiter Richtung Osten zum Kwando Fluss.

Der östliche Teil des Caprivi Streifens, die Zambezi Region, bietet wunderschöne, unentdeckte Parks, z. B. den Mamili/ Mudumu Nationalpark. Diese Parks sind auch die Heimat von einer wachsenden Anzahl in völliger Freiheit lebender Löwen und sogar von Afrikanischen Wildhunden.

Der Kwando Fluss ist kein geringerer als der berühmte Chobe Fluss. Doch in Namibia heisst er noch Kwando, dann Lynianti und erst nach dem Lake Liambesi wird er zum Chobe.

Die Lodge wähle ich ganz nach Ihren Vorlieben aus.

Unternehmen Sie eine Bootsfahrt, oder Pirschfahrt im Bwabwata Nationalpark. Oder geniessen Sie einfach einen wunderschönen Sundowner vom Deck Ihrer Lodge.

Sie können z. B. auch eine Hausboot Safari (mindestens 2 Nächte) oder einen Mokoro (Einbaum) Ausflug unternehmen.

Fahrtstrecke ca 230 – 260 km je nach Unterkunft, Frühstück und Abendessen inklusive

Tag 16: Zurück Richtung Rundu

Nocheinmal erleben Sie das Erwachen der Natur im Busch und setzen dann Ihre Reise fort: entweder zurück Richtung Windhoek oder weiter Richtung Victoria Falls.

Sie setzen nun die Reise wieder in Ihrem Fahrzeug fort und fahren wieder über die Teerstrasse durch den Bwabwata Nationalpark zurück Richtung Westen in die Gegend von Rundu.

In Ihrer Lodge oder Ihrem Camp für heute Nacht geniessen Sie noch einmal das üppige Grün der afrikanischen Natur, die Geräusche des „Dschungels“ am Kavango Fluss, den Schatten der grossen Bäume und einen Sundowner am Fluss mit Blick nach Angola.

Wenn Sie nochmal eine Bootsfahrt oder vielleicht einen Mokoro (Einbaum-Boot) Ausflug unternehmen möchten, geben Sie uns einfach Bescheid.

Fahrtstrecke ca 370 – 400 km, Frühstück und Abendessen inklusive (je nach Unterkunft)

Victoria Fälle in Zimbabwe

Tag 17: Fahrt nach Süden – Lodge oder Busch Camp mit San Kultur

Sie setzen nun Ihre Fahrt nach Süden fort und machen einen Zwischenstopp auf einer schönen Lodge oder Gästefarm.

Alternative: Den Busch und die San Kultur näher kennenlernen

Geniessen Sie den Reichtum der Natur im Busch und lernen Sie gleichzeitig die Kultur der San/ Buschleute kennenlernen:

die San Kultur ist besonders interessant, denn die San haben gelernt im Einklang mit der Natur zu leben. Sie haben vielfältige Überlebensstrategien entwickelt, die Ihnen über Jahrtausende geholfen haben, auch in Gebieten mit nur wenigen Wasserquellen und weit umherschweifendem Wild leben zu können

Sie können von Ihrem Camp aus einen Ausflug zu einem Buschmanndorf machen. Hier können Sie mehr darüber erfahren, wie es funktioniert ohne Feuerzeug ein Feuer zu machen, können mit San Jägern im Busch wandern, lernen wie die San Schmuck aus Strausseneierschalen und anderen natürlichen Materialien herstellen und Sie können mehr über Ihre Jagdmethoden erfahren. Und Sie werden gewiss genauso viel Spass daran haben, wie die San.

Tipp: Wenn Sie es wirklich wild und abgelegen mögen, die San Kultur so authentisch wie es heute noch möglich ist erleben möchten und vielleicht auch noch den Khaudum Nationalpark besuchen möchte, dann sollten Sie sich den Baustein Ursprüngliches Namibia – Erlebnis Buschmannland und San anschauen. Für dieses spannende Erlebnis brauchen Sie mindestens zwei Tage.

Fahrtstrecke ca 250 – 450 km weitestgehend auf Teerstrassen, Frühstück und Abendessen inklusive 

Tag 18: Ein Tag für Sie im Busch der nördlichen Kalahari

Sie können noch einen weiteren Tag in der Lodge bleiben oder gleich heute ihre Fahrt nach Süden Richtung Windhoek fortsetzen.

Tag 19: Fahrt Richtung Windhoek und Flughafen

Je nachdem, wie Ihre weitere Reise geplant ist, können Sie noch einen weiteren wichtigen Aspekt Namibias kennenlernen: das Farmleben.

Ihr Ziel ist dann heute eine sehr schöne Gästefarm, die abseits der üblichen Pfade liegt. Gästefarmen in Namibia bieten typisch namibische Gastfreundlichkeit und die Gelegenheit, einen Einblick in namibisches Farmleben zu gewinnen.

Diese Gästefarm ist besonders nach einer langen Reise eine Oase der Ruhe. Die freundlichen Besitzer führen den Gästebetrieb selbst und betreiben gleichzeitig typische Viehzucht mit Nguni Rindern und vielem mehr.

Die hervorragende Hausmannskost, mit Zutaten aus eigener Herstellung und die persönliche Betreuung machen einen Aufenthalt hier besonders schön.

Gehen Sie auf eine Farmrundfahrt, gehen Sie wandern, Wildtiere und Vögel beobachten, unternehmen Sie ein Picnic in freier Natur und/ oder sitzen Sie abends am Lagerfeuer und geniessen Sie die Abgeschiedenheit und die Natur. Interessante Geschichten vom Farmleben gibt es obendrauf.

Sie können heute aber auch bereits weiter Richtung Windhoek und damit in die Nähe des internationalen Flughafens fahren. Es gibt schöne Unterkünfte ausserhalb von Windhoek, aber Sie können natürlich auch die letzte Nacht in der Stadt verbringen.

Fahrtstrecke ca 200 – 300 km, Frühstück und Abendessen 

Tag 20: Abreise oder Verlängerung

Rechtzeitig für Ihren Flug fahren Sie mit wunderschönen Erinnerungen an Ihre Reise zum Flughafen.

Fahrtstrecke ca. 10 – 300 km, Frühstück und Abendessen (je nach Unterkunft)

Eingeschlossene Leistungen

  • Unterkunft im Doppelzimmer
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • geeigneter Mietwagen mit Premiumversicherung
  • Reiseplanung und Beratung durch Mehr Namibia
  • Reiseunterlagen
  • Durchführung aller Buchungen und Aktualisierungen
  • Kostenlose Umbuchung, wenn Sie wegen Corona nicht reisen können
  • 24 h Notfall-Telefon

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Flüge & Visa/Genehmigungen jeder Art
  • Treibstoff
  • Reiseversicherung (wir empfehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung!)
  • Optionale Aktivitäten
  • Eintrittsgebühren
  • Zusätzliche Mahlzeiten und Getränke
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Trinkgelder
  • Abenteuer-Stufe: **
  • Verlängerbar
  • Auch als privat geführte Tour möglich

Bitte beachten Sie auch, dass der „Caprivi-Streifen“ als Malaria Risikogebiet gilt und Sie sich vor der Reise von Ihrem Arzt beraten lassen sollten. Hier der Link zum Tropeninstitut https://tropeninstitut.de/ihr-reiseziel/namibia

Kontaktieren Sie mich

Mehr erfahren

Wir leben seit vielen Jahren in Namibia und beraten Sie unabhängig. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen Ihre Namibia Reise zu planen.

Kontaktieren Sie mich