• Düne mit Berg im Hintergrund, Namibia
  • Wanderer inmitten der Dünen und Berge des NamibRand Nature Reserve
  • NamibRand Nature Reserve Dünen Savanne mit Berg

NamibRand Nature Reserve

  • Atemberaubende Landschaften aus bewachsenen Dünen, Bergen und Ebenen

  • Grösstes privates Naturschutzgebiet Afrikas

  • Nachthimmel-Schutzgebiet (Dark Sky Reserve)

Namibia Karte - Spitzkoppe und Erongo

NamibRand Nature Reserve

Das NamibRand Nature Reserve ist ein magischer Ort.

Die Landschaft ist abwechslungsreich, aber ihre Magie liegt in ihrer einfachen, aber atemberaubenden Schönheit.

Leonardo da Vinci sagte „Einfachheit ist die höchste Stufe der Vollendung“.

Berge, Dünen, Gräser, Bäume, Himmel. Das sind die Zutaten. Das Resultat ist eine Augenweide und eine Wohltat für die Seele.

Die Berge ruhen in ihrer Ewigkeit. Die sanft rollenden Dünen mit ihren Gräsern beleben die Landschaft. Das Leben ist hier nicht offensichtlich, aber die Wüste wirkt hier nicht feindlich oder tot, eher lieblich.

Alles hier ist Ruhe und Stille. Nur manchmal übertönt das schnatterige Bellen der Geckos oder das Summen einer Fliege die tonlose Ewigkeit.

Manchmal bewegt sich etwas, ein Oryx, der gelassen seines Weges zieht oder die Gräser streichen im Wind.

Bei den meisten Menschen braucht es hier nicht lange, bis die Wüste wirkt und man selbst zur Ruhe kommt.

Dass es da draussen eine verrückte Welt gibt, ist dann leicht zu vergessen.

NamibRand Nature Reserve ist ein „Nachthimmel-Schutzgebiet“

Jede Tageszeit hat ihren eigenen Reiz. Besonders morgens und abends, wenn die Sonne tief steht, entwerfen Licht und Schatten immer wieder neue Farben und Muster.

Die Nacht ist zum Schlafen eigentlich viel zu schade. Da kein künstliches Licht den Himmel verschmutzt, schauen wir ins All, wie es Menschen vor Jahrtausenden getan haben. An mondlosen Nächten, zur richtigen Jahreszeit, überspannt die Milchstrasse das Firmament wie eine Sternenautobahn.

Und wir werden uns bewusst, wie klein und unbedeutend wir sind. Und dass unser Planet Erde eigentlich unser Raumschiff ist.

NamibRand hat sich den Titel „Dark Sky Reserve“, also Nachthimmel-Schutzgebiet redlich verdient.

NamibRand ist ein privates Naturschutzgebiet so gross wie 200,000 Fussballfelder (200,000 Hektar). Auf dieser Fläche verteilen sich so viele Menschen, wie in einem winzigen Dorf in Deutschland.

Kaum vorstellbar, dass auf diesem Land einmal Schafe gezüchtet wurden. Dank des sanften Tourismus konnten tausende Kilometer Zäune entfernt und das Gebiet in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden.

Einsamkeit und die atemberaubende Natur

Der grösste Luxus hier sind die Einsamkeit und die atemberaubende Natur.

NamibRand liegt abseits der Touristenrouten, etwa 100 km (2 Stunden Fahrt) südlich von Sesriem am Rande des NamibNaukluft Parks.

Viele haben nie von diesem Teil Namibias gehört. Es bleibt auch nur wenigen vorbehalten, hierherzukommen.

Eine Handvoll exklusiver Lodges und Safari Camps mit höchstens 20 Betten bieten stilvolle Unterkunft.

Ein altes Farmhaus kann gemietet werden, man ist hier allein und auf sich selbst gestellt. Es gibt einen kleinen Campingplatz.

Und ein besonderes Erlebnis ist ein 2-tägiger Wandertrail bei dem Sie nicht nur draussen wandern, sondern auch ihr 3-Gänge Menu geniessen und schlafen (auf einem Feldbett unter dem Sternenhimmel).

Wenn Sie lange genug hier bleiben, vergessen Sie, dass es da draussen noch eine Welt gibt.

Die angenehmen Rufe der Flughühner (englisch: sandgrouse) auf dem Weg zum Wasserloch, die Unterhaltung der Pfeifgeckos, der Wind, der durch das Buschmanngras streift, der Oryx, der gemütlich vorbeischlendert, all das strahlt einen unglaublichen Frieden aus.

Die einfache, friedliche Schönheit der Natur hier ist sagenhaft.

Zu den besonderen Reiseideen
Mehr Inspiration und Information
Kontaktieren Sie uns
Wollen Sie Mehr erfahren?
Bleiben Sie mit Namibia in Verbindung

Unser Newsletter versorgt Sie regelmässig mit interessanten Infos aus Namibia

Invalid email address
Probieren Sie es aus. Kein Spam. Und Sie können sich jederzeit wieder abmelden.
Zum Versand des Newsletters verwenden wir MailChimp.