Reiseplanung Namibia – Wertvolle Tips zum Start

Als ich vor über 10 Jahren zum ersten Mal nach Namibia wollte, habe ich blauäugig nach Busverbindungen in entlegene Landesteile gesucht. In Südamerika kommt man mit kleinen oder grossen Bussen fast überall hin.

Nun, Namibia ist nicht Südamerika. Und Namibia ist auch nicht Südafrika. Mit einigen Informationen, was die Unterschiede sind, hätte ich mir mit meiner Reiseplanung  leichter getan.

Um in Namibia einen tollen, stressfreien Urlaub zu verbringen, sollte man schon bei der Planung einiges wissen:

  • Was ist anders in Namibia?
  • Wann sollte ich buchen
  • Was ist die beste Reisezeit – für mich?
  • Wie lange sollte ich Zeit haben?
  • Wohin sollte ich reisen? Was ist die beste Route?
  • Was kostet eine Reise nach Namibia?

Was ist anders bei der Reiseplanung für Namibia?

Ich liebe es, einfach drauf loszureisen – „going with the flow“, einfach mal sehen was kommt, und darauf einlassen.

In Namibia ist das nicht ganz so einfach. Ich bin damals statt mit dem öffentlichen Bus mit einer organisierten Tour gereist. Und es war toll!

Die wichtigsten Unterschiede zu anderen Ländern, vor allem Südafrika sind:

  • Die Entfernungen in Namibia sind riesengross
  • Sie sollten genügend Fahrzeit einplanen, um nicht in Stress zu geraten. Gerade auf Schotterpisten sollte man auf keinen Fall zu schnell fahren und Zeit zum Staunen braucht man auch.
  • Die Unterkünfte in Namibia können 100 km oder mehr auseinanderliegen. Wenn also die eine voll ist, fährt man nicht einfach zur nächsten.
  • Es gibt kaum öffentliche Verkehrsmittel. Die, die es gibt bringen einen nicht nach Etosha, Sossusvlei oder zur Spitzkoppe.
  • Namibia hat wunderschöne Lodges. Diese liegen oft auf eigenem privatem Gelände. Das kann bis zu 50,000 Hektar (50,000 Fussballfelder) oder sogar mehr umfassen! Solche Lodges sind oft ein eigenes Reiseziel, und für einen Stop-Over zu Schade.
  • Ein Kleinwagen als Mietfahrzeug ist in Namibia für Rundreisen nicht zu empfehlen. Wegen der Schotterpisten sind Geländewägen meist die bessere Wahl (muss kein Allread sein).
  • Die meisten Unterkünfte in Namibia sind (gute) Mittelklasse oder gehobene Kategorie. Backpackerunterkünfte gibt es eigentlich nur in Swakopmund und Windhoek.

Was bedeutet das genau?

Man sollte eine Namibia-Reise besser vorausplanen und vorausbuchen. Es einfach darauf ankommenzulassen, kann ein Abenteuer sein, auf das Sie sich nur einlassen sollte, wenn

  • Sie wirklich bereit sind, alles so zu nehmen wie es kommt
  • Sie keine hohen oder spezifischenAnsprüche haben und
  • Sie Zeit haben.

Ausserdem sollten Sie entweder ein eigenes Transportmittel haben (Mietwagen), sich einer organisierten Tour mit Guide anschliessen, oder eine Privattour mit Guide buchen. Private Shuttle-Transfers von Lodge zu Lodge sind möglich.

Wann sollte ich buchen?

Gehören Sie zu den Leuten, die eine Reise gern möglichst spontan angehen? Heute buchen, morgen reisen? Oder buchen Sie gern früh und freuen sich dann lange vorher auf die Reise?

Als zweiter Typ liegen Sie in Namibia besser.

Einige Lodges in Namibia sind zu manchen Zeiten über ein Jahr im Voraus ausgebucht, sogar manche Campingplätze. Noch schwieriger kann es mit der Verfügbarkeit von Mietwägen werden.

Wann sollten Sie denn nun buchen?

So früh wie möglich.

Wenn Sie ein Jahr oder länger im Voraus buchen, dann haben Sie meist noch freie Wahl. Sie können sich Ihre Reise dann ganz nach Ihren Vorstellungen zusammenstellen, ohne von der Verfügbarkeit von Mietwägen, Zimmern, oder Campingplätzen eingeschränkt zu werden.

Vor allem in der Hochsaison, also zwischen Juli und November oder in Ferienzeiten sind viele Unterkünfte lange im Voraus ausgebucht.

Aber Sie müssen nicht unbedingt ein Jahr im Voraus buchen! Wenn Sie etwas flexibel sind oder wenn Sie in Landesteile fahren, die nicht so stark gebucht werden, dann können Sie auch kurzfristiger buchen.

Wir haben zusammen mit unseren Partnerunternehmen auch schon wenige Monate vor Abflug wunderbare Reisen für Kunden zusammengestellt. Mit etwas, oder auch viel, Mühe und Landeskenntnis lassen sich oft noch Möglichkeiten finden, und tolle Reisen zusammenstellen.

Wandern in den Dünen der Namib

Was ist die beste Reisezeit in Namibia – für mich?

Informieren Sie sich hier über das Klima in Namibia und hier warum wir denken, dass es in Namibia keine beste Reisezeit gibt

Namibia’s Klima und Reisezeit

Wieso es in Namibia keine beste Reisezeit gibt

Wie lange sollte ich für eine Reise in Namibia Zeit haben?

Ich habe nach 10 Jahren in Namibia noch nicht alles gesehen. Ok, 10 Jahre müssen es nicht unbedingt sein… Aber genügend Zeit sollten Sie haben.

Mit einer Fly-In Safari kann man in einer Woche weit herumkommen. Die meisten Lodges in Namibia haben einen eigenen Airstrip.

Mit dem Auto empfehlen wir schon eher mindestens zehn Tage oder besser zwei Wochen – es sei denn Sie besuchen nur einzelne Gebiete, also beispielsweise nur den Etosha Nationalpark. Sonst wird die Reise eine Hetzerei. Und es kann sogar gefährlich sein (weil man dann zu schnell oder nachts fahren muss und das ist auf Namibia’s Strassen sehr gefährlich).

Es gibt so viel zu erleben und Namibia sollte auch gefühlt werden. Ist es nicht schöner, auch mal Zeit zu haben, einfach zu geniessen? Einen Kaffee oder ein Glas Wein oder ein kühles namibisches Bier zu trinken und einfach in die Weite zu schauen?

Ideal ist es, auf jeder Lodge zwei Nächte zu  bleiben. Die meisten sind einfach zu schade dafür, nachts anzukommen und frühmorgens wieder weg zu müssen.

Die Distanzen in Namibia sind weit. Namibia ist eineinhalb Mal so gross wie Deutschland. Man braucht länger für Fahretappen. Wir empfehlen generell, nicht mehr als ca 300 km pro Tag zu fahren (abhängig von der Strecke).

Die maximale Fahrtstrecke hängt sehr ab

  •         vom Zustand der Streckenabschnitte ab (gute oder schlechte Schotterstrasse, Teerstrasse, etc)
  • von den Aktivitäten, die man eingeplant hat
  • von der Jahreszeit

Sehr pauschal könnte man sagen, dass Sie für die zentralen Höhepunkte Windhoek-Sossusvlei-Swakopmund-Damaraland-Etosha-Windhoek etwa zwei Wochen Zeit haben sollten.

Möchte man noch etwas weiter nach Süden oder Norden fahren wollen, sollte man noch eine Woche dranhängen. Um noch weiter nach Süden UND Norden zu fahren, sollten Sie mit zusätzlichen Tagen oder Wochen nicht knausern.

Wohin sollte ich reisen? Was ist die beste Route?

Auf der Seite Namibia Entdecken finden Sie Beschreibungen der schönsten Regionen Namibias.

Die beste Route hängt von Ihren Wünschen, vor allem aber auch von der Zeit ab, die Ihnen für Ihre Namibia Reise zur Verfügung steht.

Mögliche Routen für zwei- bis drei-wöchige Reisen zeigen die Karten:

Namibia 2 wöchige Tour
Namibia 3 wöchige Tour

Was kostet eine Reise in Namibia?

Was eine Reise in Namibia (ohne Anreise-Flug) kostet, hängt sehr vom Reisestil und der Reisezeit ab. In der Hochsaison (circa Juli bis November sowie einige Ferienzeiten) verlangen die meisten Unterkünfte einen Aufschlag. Bei Gruppenreisen liegt der Preis bei kleinen Gruppen natürlich höher, als bei grossen Gruppen.

Daher sind die unten genannten Beträge nur grobe Richtwerte, damit Sie einen ersten Eindruck gewinnen. Die geschätzten Preise beinhalten Fahrzeug und Unterkünfte, bei geführten Touren auch einige Eintritte, aber keine persönlichen Ausgaben (z. B. Flug nach Namibia, Getränke, etc).

Faktoren, die die Kosten Ihrer Safari beeinflussen, sind:

  • die Dauer Ihrer Reise
  • der Standard und die Art der Unterkunft, z.B. Tented Camp, Gästefarm oder Luxus-Lodge
  • das Transportmittel, z. B. Flugzeug bei Fly-in Safaris oder der Mietwagen (z. B. Renault Duster oder Toyota Landcruiser)
  • ob Sie mit oder ohne Guide/ Reiseleiter reisen möchten: Geführte Safari mit Guide oder ungeführte Tour ohne Guide
  • die Anzahl der Teilnehmer in einer Gruppe, z.B. grössere Gruppen kosten generell weniger pro Person
  • die Jahreszeit in der Sie reisen (Hochsaison oder Nebensaison
  • welche Aktivitäten, Exkursionen, Mahlzeiten und Extra-Services Sie in Anspruch nehmen möchten

Fly-In Safari / Flugsafari

Eine Flugsafari gehört natürlich zu den exklusivsten Erlebnissen in Namibia. Eine Flugsasafari vermeidet die teils langen, holperigen Fahrten mit dem Auto. Sie geniessen die Highlights und gelangen schnell von Ort zu Ort.

Unter dem Gesichtspunkt der Weg ist das Ziel, verpassen Sie viel vom Weg und lernen Namibia weniger intensiv kennen.

Flugsafaris sind meist auf die gehobene Klasse zugeschnitten. Für solch eine Flugsafari sollten Sie mit mindestens 8,000 NAD pro Person und Nacht veranschlagen.

Geführte Gruppentour – Lodge/ Camping

Die Reise mit Gleichgesinnten teilen und von einem Guide viel über Namibia erfahren, was nicht im Reiseführer steht, macht Gruppenreisen interessant. Je nach Standard der Unterkünfte und Gruppengrösse liegen geführte Gruppenreisen in Namibia bei

  • Lodgeunterkünften je nach Standard und Gruppengrösse ab ca 4000 NAD pro Person und Tag. Bei höherem Standard ab ca 7000 NAD
  • Geführte Campingtouren sind ab circa 2000 – 4000 NAD pro Person und Tag NAD.

Geführte Privattour – Lodge/ Camping

Sicherlich eine der entspanntesten und informativsten Arten durch Namibia zu reisen ist eine Tour mit einem Privatguide. Ihr Guide fährt und organisiert den Reiseverlauf, während Sie ganz entspannen und geniessen können. Und, Ihr Guide erzählt und zeigt Ihnen spannende Dinge, die Sie sonst vielleicht verpasst hätten.

Der Preis für eine geführte Privattour hängt von der Anzahlt der Personen ab, liegt aber etwa bei dem einer kleinen Gruppenreise.

Selbstfahrer-Tour Lodge/ Camping – auf 2 Personen-Basis

Campingtouren bei denen Sie selbst das Fahrzeug fahren gehören zu den günstigsten Reisen in Namibia. Fahrzeug und Campinggebühren sind ab etwa 1200 NAD pro Tag und Person erhältlich (Essen etc kommen da noch drauf).

Selbstfahrerreisen bei denen Sie in festen Unterkünften, also Gästehäusern, Hotels oder Lodges schlafen beginnen preislich bei etwa 2500 NAD pro Tag und Person.

Je nach Kategorie sind nach oben kaum Grenzen gesetzt. Eine Nacht in der exklusiven Sorris Sorris Lodge kostet ab 14,000 NAD pro Person und Nacht im Doppelzimmer, alles inklusive.

Preisgünstigere Lodges sind ab etwa 1200 NAD pro Nacht und Person zu haben, teilweise inklusive Frühstück und Abendessen. Die Preise der Unterkünfte variieren auch stark je nachdem wie nahe sie an den Hauptattraktionen wie zum Beispiel Etosha  Nationalpark und Sossusvlei liegen.