Namibia: Trekking für Wüstenelefanten2019-03-07T11:47:30+00:00

Project Description

Namibia: Trekking für Wüstenelefanten

Beratung
  • 7 Tage/ 6 Nächte, 141 km Wandern
  • Nordwest-Namibia: Damaraland, Gegend um den Brandberg, Ugab Trockenfluss
  • Übernachtungen in Zelten und unter freiem Himmel
  • Trekking für Namibia’s Wüstenelefanten und Abenteuer in Namibia’s Nordwesten

Es sind ganz besondere Elefanten: Sie leben in der Wüste, der Namib. Dieser Fundraising Trek sammelt Geld zum Schutz dieser Elefanten und beschert Ihnen sieben abenteuerliche, unvergessliche Tage. Sie wandern hier im Team mit Gleichgesinnten für die Elefanten und lernen von Ihren erfahrenen Guides nicht nur, wie man sich hier draussen sicher bewegt, sondern auch alles, was diese über die Elefanten wissen

Die Organisation, die diesen Trek durchführt, arbeitet daran, den Elefanten und den Kleinbauern dieser Gegend ein friedliches Zusammenleben zu ermöglichen. Denn nur dann werden die Elefanten überleben. Dieses Land ist kein Nationalpark, sondern kommunales Farmland. Und dort sind die zerstörerischen Elefanten meist nicht willkommen.

  • Hier zu wandern, kann heiss sein, staubig, anstrengend, aber Sie geniessen es,

    • sich draussen in der Natur zu bewegen,
    • die Stille und die Weite um sich zu haben,
    • beim Wandern die Gedanken schweifen zu lassen,
    • zur Ruhe zu kommen,
    • nachts zu spüren, wie sich das Weltall um die Erde schmiegt,
    • wie Sie und ihr Zelt ganz klein sind in dieser grossen Natur.
  • Die Seele baumelt hier nicht, sie jubelt vor Freude, endlich frei zu sein. Nach drei Tagen haben Sie wahrscheinlich vergessen, welcher Wochentag gerade ist und dass es ausser Ihnen und Ihrer Gruppe noch andere Menschen auf diesem Planeten gibt.

    Alles findet draussen statt. Sie schlafen unter dem Sternenhimmel oder im Zelt. Es gehört zu dieser Reise, überall mitzuhelfen, alles ist Teamwork. Sie haben Küchendienst (kochen, spülen, etc), helfen dabei, das Camp auf und abzubauen, das Fahrzeug zu beladen, etc.

  • Diese Abenteuer-Reise ist für Sie, wenn  Sie sich gern draussen in der Natur bewegen, auch ohne Komfort, und wenn Sie helfen wollen, die letzten wilden Tiere und ihre Heimat zu schützen

  • Sie lernen

    • Busch-Fertigkeiten wie Kochen über dem Feuer, Aufbau eines Busch Camps, Sicherheit im Busch, etc.
    • Ranger Handwerk: zum Beispiel wie man sich an potentiell gefährliche Tiere zu Fuss annähert, Tierverhalten, wie bewegt man sich im Busch, Navigation mit Karte und GPS, etc.
    • das ländliche Namibia, seine Menschen und sich selbst kennen
    • alles über Wüstenelefanten
  • für Alt und Jung, Fitness erforderlich
  • Durch weiteres Programm verlängerbar
  • auf dieser Tour wird englisch gesprochen

Termine

28 September – 04 Oktober 2019

vorbehaltlich Verfügbarkeit

Infos über Namibia finden Sie hier
In Namibia freiwillig für Elefanten arbeiten - Karte
Wanderer auf den Flächen der Namib im Damarland

Tag für Tag Programm

Tag 1 Brandberg West

Der Treffpunkt ist in Swakopmund. Von dort werden Sie mit dem Kleinbus zum Ausgangspunkt der Trekking-Etappen gebracht. Am Fusse des majestätischen Brandbergs liegt ihr Camp heute. Der Brandberg ist mit 2573 m der höchste Berg Namibia’s. Ein Stück lang fahren Sie an der Skelettküste nordwärts. Aber dann drehen Sie ab ins Inland, und diese gewaltige Magmablase aus Granit wird Sie schon bald begleiten. Bei einer kurzen Aufwärm-Wanderung von 8 km vertreten Sie sich die Beine. Sie erforschen die Umgebung dieses Teils des Ugab-Trockenflusses. Heute Abend bekommen Sie von der Begleitmannschaft eine umfassende Einweisung über die Herausforderung des Treks, die Route, die Gegend und vor allem die Wüstenelefanten.

Gehstrecke 8 km, Abendessen inklusive, Übernachtung im Zelt

Wanderer im Damaraland

Tag 3

Heute werden sich auch Power-Wanderer nicht über zu wenig Auslauf beklagen. Eine lange Tagesetappe führt Sie nach Nordwest. Sie überwinden die bewachsenen Dünenfelder. Hier leben scheue Kudus, Antilopen so gross wie Kühe, mit majestätischen Hörnern. Auf einer gnadenlosen Sandfläche steht ein einziger Mopane-Baum. Das ist Ihre Oase, Ihr Mittagsplatz. Nachmittags wird die Gegend hügeliger und die Tiere grösser. Hier liegt nämlich die Heimat von einigen Spitzmaulnashörnern (Diceros bicornis bicornis). Leider hat erbarmungslose Wilderei die Zahl der Tiere stark reduziert. Und in dieser dürren Gegend lebt ein Nashorn auf der Fläche von ungefähr 200 Fussballfeldern (750 km2). Von Menschen wollen die Tiere nichts wissen, sobald sie Wind bekommen, sind sie weg. Nashörner sind hier also Nadeln im Heuhaufen. Wenn Sie auch nur Spuren sehen, haben Sie Glück. Die Balsambüsche (commiphora) in dieser Gegend sehen aus wie Mini-Baobabs. Heute Nacht stehen grosse Grantibrocken bei Ihrem Camp Wache. Sie befinden sich nun in der Wildnis südlich des Doros Kraters.

Gehstrecke 31 km, Mahlzeiten im Campingstil inklusive, Übernachtung in Zelten

Tag 4

Sind Sie schon mal durch einen Krater gelaufen? Heute tun Sie es! Der Doros Krater hat ein stolzes Alter von 140 Millionen Jahren. Nachdem Sie eine Ebene überquert haben, folgen Sie Zebrapfaden auf den Kraterrand. Am Grund des Kraters queren Sie zur anderen Seite. Dort müssen Sie alles wieder rauf. Als Belohnung gibt es einen Ausblick auf die Skelettküste, den nur wenig sehen. Nach dem Mittagessen folgen Sie einem Pfad, den Elefanten schon seit Urzeiten nutzen. In dieser Gegend gibt es gewöhnlich viele Oryxe, Strausse und Springböcke. Wenn kein Mond scheint können Sie sich heute alle zusammen den Sternenhimmel genauer anschauen. Ihre Guides kennen sich auch dort oben aus. Die Nächte hier sind berühmt für einen ungehinderten Blick auf den Sternenhimmel. Es funkelt und glimmert. Kein Umgebungslicht stört dieses Schauspiel und Luftverschmutzung ist hier so gut wie unbekannt.

Gehstrecke ca 21 km, Mahlzeiten im Campingstil inklusive, Übernachtung in Zelten

Glückliche Wanderer

Tag 6

Ihr (fast) letzter Tag! Es geht wieder hinunter zum Ugab. Gramadullas werden die wirren Täler seiner aufgefalteten Sedimente auch genannt. 200 Millionen Jahre Erdgeschichte liegen hier offen da zum Bestaunen. Nach dem Mittagessen treffen Sie wieder auf die lineare Oase des Ugab. Wüstenelefanten durchstreifen regelmässig diese Gegend. Sie und Ihr Team müssen also aufpassen, wo Sie hinlaufen.  Sie passieren Canyons mit Quellen und wohltuender Szenerie. Heute Abend gibt es eine Präsentation über die Wüstenelefanten und die Arbeit der Organisaton, die diesen Trek organisiert.

Gehstrecke ca 29 km, Mahlzeiten im Campingstil inklusive, Übernachtung in Zelten

Tag 7

Die letzte Etappe bringt Sie zur Brandberg West Mine. Dort warten die Fahrzeuge für die Reise zurück nach Swakopmund. Dort kommen Sie nach einer Fahrt von ca 2,5 Stunden wieder an. Vorbei ist es mit der Stille und Einsamkeit, dort feiern Sie nämlich heute Abend, dass Sie es geschafft haben!

In Ihrer Unterkunft hängen Sie nun vielleicht den Nächten da draussen in der Wüste nach…

Gehstrecke ca 13 km, Frühstück im Campingstil, Übernachtung NICHT inklusive (wir beraten Sie gern)

Strandpromenade am Atlantischen Ozean in Swakopmund

Tag 2

Früh aufstehen, auch im Urlaub, das gehört in Namibia dazu. Aber Sie werden es nicht bereuen, zum Sonnenaufgang ist die Stimmung im Busch besonders schön. Die Vögel singen, die Büsche verbreiten morgendliche Frische und die Sonne fängt milde an zu strahlen. Es herrscht eine geräuschvolle Stille. Das lädt zum Verweilen ein. Aber Sie haben heute noch mehr vor. Nach dem Frühstück wandern Sie durch das Flussbett des Ugab. Ihre Füsse bleiben komplett trocken. Der Ugab ist einer der grossen Trockenflüsse. Aber auch sie führen nur Wasser, wenn es im Einzugsgebiet kräftig geregnet hat. Nach ca 10 km machen Sie nördlich des Flusses Mittagspause. Am Nachmittag laufen Sie auf Dünenfelder zu. Mit famoser Aussicht auf das Ugab-Tal und den Brandberg wandern Sie weitere 10 km bis zum Übernachtungsplatz. Eine schönere Szenerie zum Sonnenuntergang ist schwer zu finden. Geniessen Sie es.

Gehstrecke 20 km, Mahlzeiten im Campingstil inklusive, Übernachtung in Zelten

Das Buffet im Basiscamp
Das Basiscamp mit Schlafplatformen und Lagerfeuer am Ugab

Tag 5

Wissen Sie was eine Welwitschia ist? Heute werden Sie eine sehen. Durch Landschaften typisch für das Damaraland folgen Sie alten Wildpfaden zum Mikberg. Oktopussen nicht unähnlich lungern die Welwitschias auf den Flächen hier. Sie sind Relikte aus einer anderen Zeit.

Immer wieder treffen Sie auf Felsformationen, die nicht nur Geologen faszinieren. Auf den Doros Flächen treffen Sie hoffentlich auf Oryxe, Zebras und Giraffen. Ihren heutigen Übernachtungsplatz auf einem Hügel haben schon die Buschleute benutzt. Ob sie sich wohl auch für die Schönheit dieses Ortes begeistern konnten? Oder waren sie zu sehr mit dem Überleben beschäftigt? Wir werden es wohl nie wissen. Zum Sonnenuntergang wandern Sie auf eine Anhöhe mit atemberaubender Aussicht auf den über dem Ozean wabernden Nebel.

Gehstrecke ca 21 km, Mahlzeiten im Campingstil inklusive, Übernachtung in Zelten

Sternenhimmel

Swakopmund

Verbringen Sie den Tag in Swakopmund. Swakopmund ist ein interessantes kleines Städtchen, mit Cafes, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Englischsprachige Reiseführer behaupten gern, es wäre eine typsich bayrische (!) Kulisse hier. Nunja…

Oder, Sie machen sich heute auf die Heimreise. Oder, Sie hängen noch eine Woche Elefantenpatrouille an.

Keine Leistungen inklusive

  • Eingeschlossene Leistungen
    Nicht Eingeschlossen:
    • Unterkunft wie oben beschrieben in Zelten oder unter freiem Himmel (teilweise ohne Toiletten oder Duschen)
    • Mahlzeiten wie angegeben (Camping-Gerichte)
    • Transfers zum Basiscamp und zurück nach Swakopmund
    • Campingausrüstung (Schlafsack, Stirnlampe, etc müssen Sie selbst mitbringen oder ausleihen)
    • Englischsprachige Reiseleitung
    • Flüge & Visa/Genehmigungen jeder Art
    • Reiseversicherung (wir emfpehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung!)
    • Optionale Aktivitäten
    • Eintrittsgebühren
    • Übernachtungen in Swakopmund
    • Anreise nach Swakopmund
    • Zusätzliche Mahlzeiten
    • Ausgaben persönlicher Natur
    • Trinkgelder
    • Getränke
    Preise

    2000 GBP (Britische Pfund)

     Maximale Teilnehmerzahl:

    Alter ab 18 Jahre (17 mit Zustimmungsschreiben der Eltern)

     Diese Reise wird von einem unserer Partner durchgeführt. Der Partner hat Erfahrung mit den Elefanten und Freiwilligenarbeit seit 2001.  Änderungen vorbehalten. Teilnahme auf eigene Gefahr.

Wichtige Informationen:

  • Bei dieser Trekking-Reise arbeiten alle zusammen. Sie helfen mit, das Lager aufzuschlagen, Mahlzeiten vorzubereiten, abzuwaschen, usw.
  • Bedingt durch Wetter, u.ä. kann es zu Routenänderungen kommen. Selbstverständlich wird Ihr Guide und unser Partner alles tun, um das Programm wie beschrieben durchzuführen. Eine Garantie für die exakte Durchführung können wir jedoch nicht geben. Wir bitten um Verständnis.
  • Diese Reise führt Sie abseits von grösseren Siedlungen. Es ist unterwegs nur selten möglich, etwas einzukaufen!
  • Sie müssen auf Annehmlichkeiten der Zivilisation verzichten. Teilweise gibt es keinen Strom. An einigen Plätzen gibt es kein fliessendes Wasser, keine Waschräume und keine Toiletten.
  • Der nächste Arzt oder das nächste Krankenhaus befindet sich meist mehrere Stunden oder eine Tagesreise entfernt. Ihr Kreislauf und Ihre Gesundheit sollten in Ordnung sein; konsultieren Sie im Zweifelsfall bitte vor Reiseantritt Ihren Arzt.
  • Ausreichende Fitness ist unbedingt erforderlich. Es kann tagsüber sehr heiss werden und nachts kührl. Falls Sie Kreislauf-, Rücken oder andere gesundheitliche Beschwerden haben, könnte es sein, dass diese Reise für Sie nicht geeignet ist.
  • Bitte beachten Sie unsere generellen Gesundheitshinweise und Anforderungen.

„I didn’t know which was going to be harder: Raising money for some elephants in a desert in another country (amidst an economic recession), or hiking 141km in the Damara desert . . . Both turned out just fine, and I will most definitely be doing the same next year!

Cailin, Südafrika
Kontaktieren Sie uns

Mehr erfahren

Wir leben seit vielen Jahren in Namibia und beraten Sie unabhängig. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen Ihre Namibia Reise zu planen.

Kontaktieren Sie uns

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.