Project Description

Volunteering/ Freiwilligenarbeit in Namibia zum Schutz der Wüsten-Elefanten

  • 13 Tage/ 12 Nächte (verlängerbar um je 2 Wochen)
  • Sinnvolles Volunteering in Namibia: Damaraland, Brandberg, Wüstenelefanten des Ugab
  • Übernachtungen in Zelten und unter freiem Himmel
  • Freiwilliges Teamwork für Namibia’s Wüstenelefanten und Abenteuer in Namibia’s Nordwesten
  • Einzigartiges Abenteuer

„Erschöpft, heiss, umsurrt von Fliegen, dreckig wie nie zuvor, aber wir könnten nicht zufriedener sein!“

Wollten Sie schon immer mal Ranger sein, die Weite des Buschs gegen die Enge des Alltags austauschen?

Tourist sein ist langweilig. Sie wollen anpacken und hinter die Kulissen schauen. Mit Ihrer Freiwilligenarbeit tragen Sie dazu bei, dass wilde Elefanten und Menschen friedlich zusammenleben können und schützen so die Elefanten. Es sind ganz besondere Elefanten: Sie leben in der Wüste.

  • Erlebnisse:

    Dieses Volunteering in Namibia ist praktizierter Naturschutz. Sie werden mit und von der Natur lernen. Sie werden richtig zupacken und erleben, wie befriedigend es sein kann, etwas Sinnvolles zu schaffen  – etwas, das man sehen und anfassen kann. Und wahrscheinlich werden Sie sich zuhause danach sehnen, wieder unter den Sternen zu schlafen.

    Erste Woche – „Bauwoche“

    Wahrscheinlich bauen Sie und Ihr Team eine Mauer um die Wasserreservoirs von Kleinbauern. Oder Sie helfen den lokalen Leuten dabei, ein kleines Touristencamp auf die Beine zu stellen oder eine Dorfschule zu renovieren.

    Zweite Woche – Patroullie

    Sie gehen auf Elefanten-Patroullie! Geführt von Ihrem Guide folgen Sie den Elefanten, manchmal zu Fuss. Stundenlang, unter sengender Sonne. Authentischer kann man Namibia nicht erleben. Wenn Sie die Elefanten finden, beobachten Sie sie von einer sicheren Stelle aus. Sie hören das Trompeten, Kauen, Gurgeln der Mägen, vielleicht sind Kälber dabei. Und vielleicht stellt sich ein Bulle auf die Hinterbeine, um an die Schoten ganz oben zu kommen. Nur Wenige haben das Privileg, soetwas zu erleben. Und Sie gehören dazu!

    Alles findet draussen statt. Sie schlafen unter dem Sternenhimmel oder im Zelt. Es gehört zu dieser Reise, überall mitzuhelfen. Sie füllen Datenbögen aus, haben Küchendienst (kochen, spülen, etc), helfen dabei, das Camp aufzubauen, etc. Sie beladen gemeinsam das Fahrzeug und teilen den Schweiss und die Erlebnisse mit Ihrem Team.

  • Wüsten-Elefanten, das ländliche Namibia, seine Menschen und sich selbst kennenlernen.
    Diese Abenteuer-Reise ist für Sie, wenn Ihnen Naturerleben wichtiger ist als Luxus und Komfort und wenn Sie helfen wollen, die letzten wilden Tiere und ihre Heimat zu schützen

  • Was lernen Sie

    • Busch-Fertigkeiten wie Kochen über dem Feuer, Aufbau eines Busch Camps, Sicherheit im Busch, etc.
    • Ranger Handwerk: zum Beispiel wie man sich an potentiell gefährliche Tiere zu Fuss annähert, Tierverhalten, wie bewegt man sich im Busch, Navigation mit Karte und GPS, etc.
    • Erstellen einer Identifizierungskartei für Elefanten.
    • Bauen auf Basis traditioneller Methoden
  • für Alt und Jung, spezieller Termin für Familien
  • Verlängerbar
  • auf dieser Tour wird englisch gesprochen
  • Dieses Freiwilligenprogramm hat eine Auszeichnung für Verantworliches Reisen erhalten (Virgin Holidays Responsible Tourism Awards 2012)

„Am Morgen aufzuwachen war spektakulär: Die rote Sonne erhob sich über der sandigen afrikanischen Erde, es roch nach Lagerfeuer, frischen Kaffee und Maisbrei“

Termine 2020

vorbehaltlich Verfügbarkeit

Wüstenelefanten Volunteering Termine
In Namibia freiwillig für Elefanten arbeiten - Karte
On volunteer patrol - elephants at the waterhole
Mobiles Camp auf Elefanten-Patrouille in den Granitfelsen des Damaralands, Namibia

Tag für Tag Programm

Tag 1  Sonntag: Ankunft in Swakopmund & Einweisung

Der Treffpunkt ist in Swakopmund. Unser Partner für diese Reise hilft Ihnen dabei, die Anreise zu organisieren. Am Sonntag Abend treffen Sie Ihr Team, lernen den Guide und die Begleitmannschaft kennen und bekommen Informationen zum Ablauf des nächsten Tages.

Fahrtstrecke abhängig vom Ausgangspunkt, Übernachtung nach Wahl – nicht inklusive

Tag 2 – 6 Montag bis Freitag: Bauwoche

Sie verlassen das kühle Swakopmund am Montag um 12 Uhr mittags. Heute übernachten Sie im Basiscamp am Ugab Trockenfluss. Bei einer umfassenden Einweisung erfahren Sie, wie das Programm für die nächste Woche aussieht.

Am Dienstag fahren Sie weiter zu einer kleinen Farm oder Gehöft. Dort bauen Sie in dieser Woche eine Schutzmauer um Wasserreservoirs oder sorgen für eine alternative Wasserstelle für die Elefanten. Ihr mobiles Camp schlagen in der Nähe Ihrer Einsatzstelle auf. Sie schlafen in Zelten. Vielleicht sind sogar Elefanten oder andere Tiere in der Nähe! Ihr Guide kennt sich aus, er hat schon viele Freiwillige sicher durch das Land der Elefanten geführt. In Zweier-Teams sorgen Sie abwechselnd für die Mahlzeiten. Dafür bekommen Sie tolle Camping-Rezepte, auch vegetarische Gerichte gibt es.

Um der Hitze zu entkommen, stehen Sie früh auf. Während der Mittagshitze haben Sie sich eine traditionelle afrikanische Siesta verdient. Nachmittags arbeiten Sie wieder und dann ist es Zeit für den obligatorischen Sundowner! Die Abende verbringen Sie und Ihr Team am Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel. Weil es kein WIFI gibt, können Sie abschalten und die Atmosphäre voll und ganz geniessen. Sie reden über die Ereignisse des Tages und horchen die Geräusche Afrika’s.

Die Bauwoche ist anstrengend. Aber jeder Freiwillige tut was er oder sie kann. Im Team schaffen Sie es.

Mahlzeiten im Campingstil inklusive, Übernachtung in mobilen Camps

Tag 7 und 8 Samstag und Sonntag: Freizeit

Samstag Morgen packen Sie alles zusammen und fahren zurück zum Basis-Camp. Wochenende gibt es auch in der Wildnis. An den nächsten beiden Tagen erforschen Sie die Gegend um das Camp, lesen, planschen im Trinkbecken der Elefanten oder entspannen. Es gibt kein Programm.

Mahlzeiten im Campingstil inklusive, Übernachtung im Basiscamp

Das Basiscamp mit Schlafplatformen und Lagerfeuer am Ugab

Tag 9 – 12 Montag bis Donnerstag: Elefanten-Patrouille

Am Montag Morgen packen Sie die Geländefahrzeuge, mit denen Sie auf Patrouille gehen. Gemeinsam mit den erfahrenen Trackern (Fährtenleser) suchen Sie die Elefanten.

Ihre Aufgaben in dieser Woche:

  • Elefanten aufspüren
  • herausfinden ob es Geburten, Todesfälle oder neue Elefanten gibt,
  • GPS Positionen ermittlen,
  • Identifizierungsbilder machen
  • wissenschaftliche Aufzeichnungen zu jedem Elefanten machen
  • Elefantendung sammeln. Ja richtig. Der Dung ist nötig für einen Vaterschaftstest. Das Ziel der wissenschaftlichen Studie ist es, zu ermitteln, welche Bullen sich am erfolgreichsten fortpflanzen.

Nach 4 Tagen und 3 Nächten draussen im Busch, fahren Sie Donnerstag Nachmittag wieder zurück zum Basis-Camp. Ihre letzte Nacht in der Wüste, es sei denn, Sie bleiben länger.

Mahlzeiten im Campingstil inklusive, Übernachtungen mobilen Camps

Tag 13 Zurück nach Swakopmund – Ende des Abenteuers

Am Freitag Morgen verabschieden Sie sich und das Fahrzeug bringt Sie zurück nach Swakopmund. Vielleicht steht Ihnen nach der Zeit im Busch der Sinn nach Abwechslung. Swakopmund hat viele gute Restaurants und sogar ein wenig Nachtleben.

Fahrtstrecke ca 280 km, Frühstück inklusive

Damarafrau vor der von den Freiwilligen gebauten Elfanten-Schutzmauer
Mit Schaufeln und Hacke bei der Arbeit während der Bauwoche
Kids in Damarland Namibia
Das Buffet im Basiscamp
Fahrzeug auf Patroullie im Damaraland
Im Geländewagen auf Patrouille in der Weite des Damaralandes
Bauwoche - arbeiten an der Schutzmauer um ein Windrad
Entspannen im Basiscamp

Fazit

Ein Abenteuer, das sich nur um die Wüstenelefanten und ihren Lebensraum dreht. Besonders interessant dabei ist der Kontakt zu den Menschen, die hier leben. Namibia’s Naturschutzmodel basiert darauf, dass Menschen und wilde Tiere harmonisch zusammenleben. Und Sie arbeiten dafür auf vorderster Front. Sie machen bei diesem Freiwilligenprogramm tiefergehende Erfahrungen als auf einer Rundreise. Und Sie schauen hinter die Kulissen.

Wichtige Informationen für Camping-/ Abenteuerreisen

  • Bei dieser Camping-Reise arbeiten alle zusammen. Sie helfen mit, das Lager aufzuschlagen, Mahlzeiten vorzubereiten, abzuwaschen, usw.
  • Es muss genug Zeit zum Aufschlagen und Abbrechen des Lagers bei Tageslicht eingerechnet werden. Das verkürzt die Zeit, die für Fotografieren, Pirschfahrten, usw zur Verfügung steht, besonders wenn es sich um lange Strecken handelt.
  • Bedingt durch ungünstige Straßenverhältnisse, Wetter, u.ä. kann es Routenänderungen kommen. Selbstverständlich wird Ihr Guide und unser Partner alles tun, um das Programm wie beschrieben durchzuführen. Eine Garantie für die exakte Durchführung können wir jedoch nicht geben. Wir bitten um Verständnis.
  • An den Tagen mit Übernachtung im Zelt wird selbst gekocht. Ihr Guide kümmert sich um die Einkäufe fürs Essen und ums Menu. Das Essen sind typische Campinggerichte.
  • Diese Reise führt sie abseits von grösseren Siedlungen. Es ist unterwegs nur selten möglich, etwas einzukaufen!
  • Sie müssen desöfteren auf Annehmlichkeiten der Zivilisation verzichten. Teilweise gibt es keinen Strom. An einigen Plätzen gibt es kein fliessendes Wasser, keine Waschräume und keine Toiletten.
  • Der nächste Arzt oder das nächste Krankenhaus befindet sich meist mehrere Stunden oder eine Tagesreise entfernt. Ihr Kreislauf und Ihre Gesundheit sollten in Ordnung sein; konsultieren Sie im Zweifelsfall bitte vor Reiseantritt Ihren Arzt oder Ihre Ärztin.
  • Bei dieser Reise sind lange, manchmal anstrengende Fahretappen unvermeidbar. Die Fahrten führen teilweise über holperige Wege oder durch sandige Flussbetten. „Sitzfleisch“ ist erforderlich.
  • Bitte beachten Sie unsere generellen Gesundheitshinweise und Anforderungen.
  • Eingeschlossene Leistungen
    Nicht Eingeschlossen:
    • Unterkunft wie oben beschrieben in Zelten oder unter freiem Himmel (teilweise ohne Toiletten oder Duschen)
    •  Mahlzeiten wie angegeben (Camping-Gerichte)
    • Transfers zum Basiscamp und zurück nach Swakopmund
    • Campingausrüstung (Schlafsack, Stirnlampe, etc müssen Sie selbst mitbringen oder ausleihen)
    • Englischsprachige Reiseleitung
    • Flüge & Visa/Genehmigungen jeder Art
    • Reiseversicherung (wir emfpehlen dringend den Abschluss einer Reiseversicherung!)
    • Optionale Aktivitäten
    • Eintrittsgebühren
    • Übernachtungen in Swakopmund
    • Anreise nach Swakopmund
    • Zusätzliche Mahlzeiten
    • Getränke
    • Ausgaben persönlicher Natur
    • Trinkgelder
    Preise

    850 GBP (Britsche Pfund) für 2 Wochen (circa 950 EUR je nach Wechselkurs)

    Sollten Sie verlängern wollen, reduziert sich der Preis.

     Maximale Teilnehmerzahl: 14

    Alter ab 18 Jahre (17 mit Zustimmungsschreiben der Eltern)

Diese Reise wird von einem unserer Partner durchgeführt. Der Partner hat Erfahrung mit den Elefanten und Freiwilligenarbeit seit 2001.

Truly once in a lifetime experience! If you want to give back to conservation and do things you never would as a regular tourist then these are the people to book your experience with.

Simone Lagrave, Deutschland,
Kontaktieren Sie uns

Mehr erfahren

Wir leben seit vielen Jahren in Namibia und beraten Sie unabhängig. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen Ihre Namibia Reise zu planen.

Kontaktieren Sie uns