• Fish River Canyon
  • Grosser Köcherbaum in der Umgebung des Fischfluss Canyons

Fischfluss (Fish River) Canyon

  • Zweitgrösster Canyon der Welt

  • Heisse Quellen (Ai-Ais)

  • Trekking und Wandern

Namibia Karte - Spitzkoppe und Erongo

Fischfluss Canyon (Fish River Canyon)

„In der Konfrontation zwischen dem Bach und dem Fels gewinnt immer
der Bach. Nicht durch seine Kraft, sondern durch seine Beharrlichkeit.“ (Buddha)

Der Fischfluss (Fish River) ist allerdings kein Bach.

Vor 650 Millionen Jahren wären Sie hier auf dem Grund eines Ozeans gestanden. Später dann, verschwand das Meer. Dann fing der Fischfluss an, sich in die Sedimente dieses Meeres einzuschneiden. Der Fischfluss, oder Fish River, entspringt im Naukluft Massif und entwässert im Laufe seiner 650 km das ganze südliche Namibia. Er ist nach dem Grand Canyon der zweitgrösste Canyon der Welt.

Um sich in die Gesteine, die unter den Meeressedimenten liegen, einzugraben, musste der Fluss auch mit Kraft vorgehen. Denn unter den Sedimenten liegen härtere, ältere Gesteinsschichten. Insgesamt hat sich der Fischfluss fast 550 m tief eingegraben. Und so kann man heute in den Tiefen seiner Schluchten auf mehr als eine Millarde Jahre der Geschichte unserer Erde hinaufschauen. Geologie zum anfassen.

Allerdings kann man nicht immer dort hinunter. Für Tagesbesucher ist es verboten vom Aussichtspunkt bei Hobas in die Tiefen hinunterzusteigen. Es ist zu gefährlich. Vor allem in den Sommermonaten herrschen dort unten Temperaturen von 50 Grad und vielleicht sogar mehr.

Wandertrails und Naturfahrten am Fish River Canyon

Durch den Abschnitt von Hobas bis Ai-Ais führt einer der bekanntesten und beliebtesten Wandertrails Afrikas: Der Fish River Canyon Hiking Trail. 5 Tage/ 90 km führt er durch den Canyon. Die Wandergenehmigung muss im Voraus eingeholt und bezahlt werden.

Der Trail ist oft lange im Voraus ausgebucht (für manche Termine über ein Jahr!). Nur zwischen 15. Mai und 15. September dürfen maximal 30 Wanderer pro Tag in den Canyon. Man muss mindestens zu dritt sein (damit im Notfall jemand Hilfe holen kann) und ein Gesundheitszeugnis vorlegen.

Alles was während des Trails benötigt wird, muss im Rucksack mitgetragen werden. Wasser wird aus dem Fluss, beziehungsweise den Pools getrunken, die während der Trockenzeit übrig bleiben. Man muss sich bewusst sein, dass der nächste Arzt 300 km entfernt ist. Auch das nächste Handysignal kann einen Tagesmarsch oder mehr entfernt sein. Rettungsaktionen (per Hubschrauber) können sehr sehr teuer werden. Dieser Trail ist ein einmaliges Wildnisabenteuer.

Umliegende Lodges und Gästefarmen bieten einfachere Trails an, bei denen auch das Gepäck transportiert werden kann. Man sollte nur wissen, dass dies dann nicht dieselbe Route ist, sondern in einem anderen Teil des Canyons gewandert wird.

Auch Tageswanderungen oder mehrstündige Wanderungen sind möglich, geführt oder auf eigene Faust.

Die Lodges führen auch geführte Ausflüge in und an den Canyon mit dem Geländewagen durch.

Um den Fischfluss Canyon herum gibt es eine Vielzahl hervorragander Unterkünfte und Campingplätze.

Ai-Ais/ Richtersveld Transfrontier Nationalpark

Der untere Teil des Canyons, vom Aussichtspunkt bei Hobas bis Ai-Ais liegt im Ai-Ais/ Richtersveld Transfrontier Park. Südafrika und Namibia haben hier ihre Nationalparks grenzübergreifend zusammengeschlossen, so dass Besucher mit 4×4 Geländefahrzeugen mit der Fähre bei Sendelingsdrift ohne grossen Umweg durch die beiden Parks fahren können.

Ein Pool bei 40 Grad Aussentemperatur ist etwas sehr verlockendes. Aber Vorsicht bevor Sie hineinspringen: Die Quelle in Ai-Ais siedet bis zu 60 Grad heiss aus den Tiefen der Erde und die Temperatur des Pools ist heisser als die Aussentemperatur. Zum Abkühlen ist das eher ungeeignet. Allerdings kann es hier im Winter eise-eisekalt werden. Wie herrlich ist dann so ein Thermalbecken! Ai-Ais bedeutet in der Sprache des Nama-Volkes in etwa so viel wie „siedend heiss“. Entlang des Fischfluss Canyons gibt es einige dieser schwefelhaltigen heissen Quellen.

Zu den besonderen Reiseideen
Mehr Inspiration und Information
Kontaktieren Sie uns